Suchfunktion

Das Ausbildungszentrum beim Amtsgericht Mannheim 

Beim Amtsgericht Mannheim ist ein Ausbildungszentrum eingerichtet, das sich in A 2, 1, 68159 Mannheim befindet. Hier werden Justizfachanstellte ausgebildet und die Ausbildung organisiert und koordiniert.

 

Die Ausbildung von jungen engagierten Menschen liegt uns besonders am Herzen. Deshalb bilden wir jedes Jahr bis zu 7 Justizfachangestellte in Mannheim aus. Damit übernehmen wir eine wichtige soziale Aufgabe. Während der gesamten Ausbildung werden Sie von unseren kompetenten Ausbildungsleiterinnen begleitet und betreut.

 

In der Ausbildung legen wir sehr viel Wert auf Selbständigkeit, Zuverlässigkeit, soziale und fachliche Kompetenz und Kreativität, so dass die jungen Menschen nach der Ausbildung für den Arbeitsmarkt qualifiziert sind.

 

Welche Voraussetzungen benötige ich?

Wenn Sie mindestens einen guten Realschulabschluss oder gleichwertigen Bildungsstand haben, können Sie sich bei uns bewerben.

 

In welchen Bereichen werde ich tätig sein?

Sollten Sie sich für eine Ausbildung zur/zum Justizfachangestellten entscheiden, werden Sie u. a. in Straf- und Ordnungswidrigkeitsverfahren, Zivilprozessverfahren, Insolvenzverfahren, Familien- und Betreuungsverfahren tätig sein und praktische Erfahrungen sammeln. Wie Sie sehen, ist Abwechslung garantiert.

 

Was machen Justizfachangestellte?

Sie erledigen sämtliche anfallende Bürotätigkeiten bei Gerichten und Staatsanwaltschaften und sind hierbei u. a. auch für die Aktenführung, Kostenberechnung, Überwachung von Fristen, Erteilung von Auskünften sowie Entgegennahme von Erklärungen und Anträgen zuständig. Im Strafprozess führen Sie u. a. auch das Hauptverhandlungsprotokoll. Als Sachbearbeiter in Serviceeinheiten bilden sie Teams mit Richtern, Staatsanwälten und Notaren. Sie sind Ansprechpartner für ratsuchende und rechtsuchende Bürgerinnen und Bürger.

 

Wie läuft die Ausbildung ab?

Die Ausbildung dauert 2,5 Jahre und beginnt jeweils zum 1. September eines jeden Jahres. Die praktische Ausbildung erfolgt bei Gerichten und Staatsanwaltschaften. Diese wechselt sich mit der Teilnahme am Berufsschulunterricht in Heidelberg und einem praxisbegleitenden Unterricht in unserem Ausbildungszentrum ab.

 

Welche Aufstiegsmöglichkeiten habe ich später mal?

Für ausgebildete Justizfachangestellte besteht nach einer Bewährung in der Praxis die Möglichkeit durch eine 6monatige Fortbildung die Befähigung zur/zum Justizfachwirt (Beamtenlaufbahn im mittleren Justizdienst) zu erlangen.

 

Wie bewerbe ich mich?

Die Bewerbungen werden zentral beim Oberlandesgericht Karlsruhe entgegengenommen. Sie haben in der Online-Bewerbung die Möglichkeit Ihr gewünschtes Ausbildungszentrum anzugeben.

 

Da die ersten Termine im Auswahlverfahren bereits ab September stattfinden, empfiehlt es sich bereits zum 31. August die Online-Bewerbung einzureichen.

 


Sollten Sie noch Fragen bezüglich der Ausbildung oder des Online-Bewerbungsverfahrens haben, stehen Ihnen unsere Ausbildungsleiterinnen

Frau Stroh                   Telefon:  0621 292-2203 
Frau Masé Spataro     Telefon:  0621 292-2059


gerne zur Verfügung.



 

Die Online-Bewerbung und mehr Informationen zu den Ausbildungsberufen finden Sie auf der Homepage des OLG Karlsruhe.

Fußleiste